www.gitarrengurt.de

www.gitarrengurt.de

" ... von Folk bis böse ..."

Breite

Länge

Textile Gurte

Ledergurte

Qualität

Befestigung

Preise

Hersteller

 

[Seite zurück]

 

Was man zum Thema Gitarrengurt

wissen muss:


Die Gitarrengurte teilen sich zunächst einmal nach dem hauptsächlich verwendeten Material in zwei Hauptkategorien: Textile Gurte und Ledergurte.

Die meisten der textilen Gitarrengurte bestehen heute aus Nylon. Nylongurte sind, wenn sie breit genug gewebt sind und das Material eine vernünftige Dicke aufweist, äußerst haltbar, für alle Typen von Gitarren gut geeignet und das bei einem konkurrenzlos günstigen Herstellungspreis. Die Endstücke mit den Knopflöchern sind in der Regel aus Leder oder einem synthetischen lederähnlichen Material oder hartem Gummi gefertigt. Manchen Starter-Gitarrensets sind allerdings so derart minderwertige Nylongurte beigefügt, dass diese sofort ersetzt werden sollten (insbesondere dann, wenn schwere E-Gitarren oder Bässe hiermit gehalten werden müssen).

Farbige Gitarrenbänder aus Nylon

Das Nylon zur Herstellung von Gitarrengurten kann in jeder beliebigen Farbe eingefärbt werden. Es gibt solche Gurte also nicht nur in schwarz. Gute Nylongurte sind relativ hart und steif. Ähnliche Eigenschaften haben Gurte aus Polypropylen. Beide Materialien lassen sich aber nicht sehr gut bedrucken. Darum wird für Gitarrengurte mit Motivaufdrucken ein anderes Material verwendet: Polyester. Polyester kann bei gleicher Haltbarkeit wesentlich feiner gewebt werden. Die glatte Oberfläche eignet sich für Aufdrucke auch in fotorealistischer Qualität: “Farbenfrohe” Splatter-Motive, sexy Pinups, Felder mit Sonnenblumen, geschmacklich ist für jeden etwas dabei ...

Weicher im Material sind Gitarrengurte aus Baumwolle oder Hanf. Diese Gurte sind ebenfalls nicht sehr gut zu bedrucken. Da sich Baumwolle und Hanf (vor dem eigentlichen Weben) aber sehr gut einfärben lassen, findet man diese Gurte in vielen unterschiedlichen Farben. Auch trifft man auf traditionelle “Vintage-Designs” im 60’er- und 70’er-Jahre-Stil, bei denen mit verschieden farbigen Fäden gewebt wurde, z. B. Streifenmuster.

Dafür dass textile Gitarrengurte keineswegs langweilig sein müssen, sorgen aufwendige Designs, die mit der filigranen Jacquard-Technik gewebt werden. Am bekanntesten sind hierbei die sogenannten Hootenanny-Gurte, die vor allem in der Folkmusik sehr beliebt sind.

[weiter lesen]

Was man zum Thema Gitarrengurt

wissen könnte:


Während bis in die 70’er-Jahre textile Gitarrengurte vor allem aus Naturmaterial also Baumwolle gefertigt wurden, rollten dann die Synthetikfasern das Feld auf.

Nylongurte werden aus Polyamid (PA) produziert, einem Kunststoff, der schon vor dem 2. Weltkrieg seine Markteinführung erlebte.

Polypropylen (PP) kam in den 50’er-Jahren auf den Markt.

Polyester ist schon sehr lange bekannt, allerdings sind die Verfahren hieraus feinste Fasern zu spinnen immer weiter verbessert worden. Zur Familie der Polyester, aus denen auch textile Fasern hergestellt werden, gehört Polyethylenterephthalat, besser bekannt als PET. Es besteht also eine direkte Verwandschaft zwischen dem 1,5l-Discounter-Sprudelbehältnis und den meisten bedruckten Gitarrengurten!

 

Der französische Erfinder Joseph-Marie Jacquard erfand vor über 200 Jahren den modernen Webstuhl, der es ermöglichte filigrane Designs automatisch zu weben. Jacquard nutzte damals zur Steuerung seines Webstuhls ein Verfahren mittels Lochkarten. Das war der erste maßgebliche Einsatz digitaler Technik in der modernen Industrie.

Motive / Designs, die auf Jacquard-Webstühlen hergestellt werden, sind immer perfekter und filigraner geworden und heute immer noch “State of the Art”. Der kanadische Gitarrengurt-Hersteller Levy’s bietet z. B. solche Gurte an.

Gitarrengurte aus Polyester mit aufgedruckten Motiven
Textile Gurte für Gitarre/Bass mit gewebten Designs bzw. Motiven

Oben: Gedruckte Motive auf Gitarrengurten aus Polyester

Unten: Textile Gitarrengurte mit gewebten Designs

Ostfrieslandkrimi Taschenbuch - DOLLART-FUCK.DE

(c) 2002-2016 Gitarrenspeicher FRISIA TOENE. Inh.: Rainer Kottke (USt-IdNr.: DE812732415)

Süderstraße 30, D-26835 Holtland, Tel.: +49 (0)4950-989900, eMail: r.Kottke@frisia-toene.de